Angebote zu "Soldatengesetz" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Die außerdienstliche Wohlverhaltenspflicht des ...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die außerdienstliche Wohlverhaltenspflicht des Soldaten ist eine der zentralen soldatischen Pflichten. Von den hochmittelalterlichen Statuten des Deutschen Ordens bis zum geltenden Soldatengesetz von 1956 enthalten zahlreiche wehrrechtliche Kodifikationen Regelungen betreffend das außerdienstliche Verhalten der Soldaten. Über die geschichtlichen Epochen hinweg hat sich eine Vorstellung vom soldatengemäßen Verhalten gebildet, die alle politischen, gesellschaftlichen und militärischen Wandlungen überdauerte. Die Studie zeigt im Anschluß an die Herausarbeitung der Entwicklung der außerdienstlichen Wohlverhaltenspflicht des Soldaten den aktuellen Stand nach einer nunmehr fast 50 Jahre dauernden Friedensperiode auf und unterzieht die geltende Vorschrift des17 Abs. 2 S. 2 Soldatengesetz einer eingehenden Auslegung.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Wehrdisziplinarordnung (WDO), Kommentar
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile- Gibt bei allen Fragen die richtige Interpretationshilfe- Komplette Neubearbeitung- Rechtsprechung und Literatur auf neuestem StandZum WerkDas Werk vermittelt das Verständnis für das militärische Disziplinarrecht, indem es bei allen wichtigen Fragen die nötige Interpretationshilfe gibt. Obwohl die Wehrdisziplinarordnung eine Verfahrensordnung ist, sind Fragen des materiellen Disziplinarrechts dann in die Erläuterungen einbezogen worden, wenn es der unmittelbare Zusammenhang mit dem Verfahrensrecht erfordert.Zur NeuauflageDie Bearbeitung der 7. Auflage sah sich begleitet von der mehrjährigen Entwicklung des sog. Aktiven Regelungsmanagements, das zur Beseitigung der traditionellen Vorschriftenbezeichnungen und ihrer Nummerierungen führte. Außerdem wurden sämtliche Dienstvorschriften und Erlasse - soweit sie nicht aufgehoben wurden - unter der einheitlichen Signatur "Regelungen" nach teilweiser Überarbeitung in ein neues Ordnungssystem überführt. Damit bedurfte es in der Kommentierung einer umfänglichen Anpassung der zahlreichen Verweise auf diese Vorschriften und ihrer inhaltlichen Verarbeitung.Neben der Aktualisierung im Zusammenhang mit dem neuen Regelungsmanagement der Bundeswehr gab es auch Änderungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung, die zum Teil nicht unerhebliche Auswirkungen auf das Wehrrecht und das Wehrdisziplinarrecht zur Folge hatten. Exemplarisch zu nennen ist etwa die neuere Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Qualifikation außerdienstlichen Fehlverhaltens als Dienstvergehen.Zudem waren einige Gesetzesänderungen zu berücksichtigen, die sich auf das Wehrdisziplinarrecht ausgewirkt haben. So wurden die Rechtsgrundlagen für freiwilligen Wehrdienst Leistende im Soldatengesetz verortet und inhaltlich neu gestaltet. Des Weiteren gab es Änderungen im Hinblick auf die Besoldung von Soldaten sowie des Soldatenbeteiligungsrechts, die ebenfalls bei der Aktualisierung des Kommentars Beachtung finden mussten.Rechtsprechung und Literatur sind bis März 2017 berücksichtigt.ZielgruppeRichter der Truppendienstgerichte, Rechtsberater und Rechtslehrer der Bundeswehr, Rechtsanwälte, Disziplinarvorgesetzte.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Soldatengesetz
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile- Der Standardkommentar zum Soldatengesetz- Ausführliche und praxisnahe Kommentierung durch Autoren aus Wehrverwaltung und Rechtsprechung- Hohe AktualitätZum WerkDieses traditionsreiche Werk ist seit mehr als 50 Jahren der Standardkommentar zum Soldatengesetz und bringt dem Soldaten die für seine Rechtsstellung wichtigen Vorschriften und deren Tragweite näher.Zur NeuauflageDer Gesetzgeber ist im Hinblick auf das Soldatengesetz seit dem Erscheinen der letzten Auflage des Kommentars im Jahr 2013 überaus aktiv gewesen. Insgesamt 15 Änderungsgesetze sind in die Neuauflage dieses Standardwerks eingearbeitet worden.So wurden beispielsweise mit den58b - 58h die Vorschriften über den freiwilligen Wehrdienst als besonders staatsbürgerliches Engagement eingefügt.Wichtige Änderungen brachten auch das Bundeswehr-Attraktivitätssteigerungsgesetz und das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für Beamtinnen und Beamte, Soldatinnen und Soldaten sowie Art. 3 Gesetz zu bereichsspezifischen Regelungen der Gesichtsverhüllung und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften.Die mit der Vorauflage aufgenommene Kommentierung des Reservistinnen- und Reservistengesetzes (ResG) aus dem Jahr 2012 wurde ausgebaut und die zwischenzeitlich mit dem Gesetz gemachten Erfahrungen erläutert.ZielgruppeWehrjuristen, militärische Vorgesetzte und Soldatenvertreter sowie Rechtsanwälte, Richter, Verwaltungsjuristen, Rechtslehrer der Bundeswehr, Universitäten und alle an Wehrverfassung und konkreter Sicherheitspolitik Interessierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Soldatengesetz (SG) Kommentar
94,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Inhalt:Die dritte, neu bearbeitete Auflage des bewährten Kommentars gibt kompetente Antworten auf alle das Soldatengesetz betreffenden dienst- und statusrechtlichen Fragen des Truppenalltags.Durch die Einarbeitung sämtlicher 12 Gesetzgebungsverfahren mit Bezug zum Soldatengesetz seit dem Erscheinen der Vorauflage befindet sich der Kommentar auf dem aktuellem Stand der Gesetzgebung (1. Januar 2016).Neben Erläuterungen zu den Rechten und Pflichten der Soldaten wird dem militärischen Statusrecht in besonderem Maße Rechnung getragen.Querverbindungen zum Beamtenrecht werden deutlich gemacht.Jede Norm wird von ihrer Entstehung bis zur gegenwärtig geltenden Fassung mit sämtlichen Änderungen in allen Tatbestandsmerkmalen detailliert und praxisgerecht erläutert.Rechtsprechung und Literatur sind in zahlreichen weiterführenden Fundstellennachweisen ausgewertet.Unentbehrlich fürmilitärische Disziplinarvorgesetzte aller Ebenen, militärisches Personal bearbeitende Dienststellen, Rechtsberater und Rechtslehrer der Bundeswehr, Truppendienstgerichte und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte und andere Personen und Institutionen, die mit Fragen des soldatischen Dienstrechts konfrontiert sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Wehrdisziplinarordnung
220,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - Gibt bei allen Fragen die richtige Interpretationshilfe - Komplette Neubearbeitung - Rechtsprechung und Literatur auf neuestem Stand Zum Werk Das Werk vermittelt das Verständnis für das militärische Disziplinarrecht, indem es bei allen wichtigen Fragen die nötige Interpretationshilfe gibt. Obwohl die Wehrdisziplinarordnung eine Verfahrensordnung ist, sind Fragen des materiellen Disziplinarrechts dann in die Erläuterungen einbezogen worden, wenn es der unmittelbare Zusammenhang mit dem Verfahrensrecht erfordert. Zur Neuauflage Die Bearbeitung der 7. Auflage sah sich begleitet von der mehrjährigen Entwicklung des sog. Aktiven Regelungsmanagements, das zur Beseitigung der traditionellen Vorschriftenbezeichnungen und ihrer Nummerierungen führte. Ausserdem wurden sämtliche Dienstvorschriften und Erlasse - soweit sie nicht aufgehoben wurden - unter der einheitlichen Signatur 'Regelungen' nach teilweiser Überarbeitung in ein neues Ordnungssystem überführt. Damit bedurfte es in der Kommentierung einer umfänglichen Anpassung der zahlreichen Verweise auf diese Vorschriften und ihrer inhaltlichen Verarbeitung. Neben der Aktualisierung im Zusammenhang mit dem neuen Regelungsmanagement der Bundeswehr gab es auch Änderungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung, die zum Teil nicht unerhebliche Auswirkungen auf das Wehrrecht und das Wehrdisziplinarrecht zur Folge hatten. Exemplarisch zu nennen ist etwa die neuere Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Qualifikation ausserdienstlichen Fehlverhaltens als Dienstvergehen. Zudem waren einige Gesetzesänderungen zu berücksichtigen, die sich auf das Wehrdisziplinarrecht ausgewirkt haben. So wurden die Rechtsgrundlagen für freiwilligen Wehrdienst Leistende im Soldatengesetz verortet und inhaltlich neu gestaltet. Des Weiteren gab es Änderungen im Hinblick auf die Besoldung von Soldaten sowie des Soldatenbeteiligungsrechts, die ebenfalls bei der Aktualisierung des Kommentars Beachtung finden mussten. Rechtsprechung und Literatur sind bis März 2017 berücksichtigt. Zielgruppe Richter der Truppendienstgerichte, Rechtsberater und Rechtslehrer der Bundeswehr, Rechtsanwälte, Disziplinarvorgesetzte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Soldatengesetz
146,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - Der Standardkommentar zum Soldatengesetz - Ausführliche und praxisnahe Kommentierung durch Autoren aus Wehrverwaltung und Rechtsprechung - Hohe Aktualität Zum Werk Dieses traditionsreiche Werk ist seit mehr als 50 Jahren der Standardkommentar zum Soldatengesetz und bringt dem Soldaten die für seine Rechtsstellung wichtigen Vorschriften und deren Tragweite näher. Zur Neuauflage Der Gesetzgeber ist im Hinblick auf das Soldatengesetz seit dem Erscheinen der letzten Auflage des Kommentars im Jahr 2013 überaus aktiv gewesen. Insgesamt 15 Änderungsgesetze sind in die Neuauflage dieses Standardwerks eingearbeitet worden. So wurden beispielsweise mit den 58b - 58h die Vorschriften über den freiwilligen Wehrdienst als besonders staatsbürgerliches Engagement eingefügt. Wichtige Änderungen brachten auch das Bundeswehr-Attraktivitätssteigerungsgesetz und das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für Beamtinnen und Beamte, Soldatinnen und Soldaten sowie Art. 3 Gesetz zu bereichsspezifischen Regelungen der Gesichtsverhüllung und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften. Die mit der Vorauflage aufgenommene Kommentierung des Reservistinnen- und Reservistengesetzes (ResG) aus dem Jahr 2012 wurde ausgebaut und die zwischenzeitlich mit dem Gesetz gemachten Erfahrungen erläutert. Zielgruppe Wehrjuristen, militärische Vorgesetzte und Soldatenvertreter sowie Rechtsanwälte, Richter, Verwaltungsjuristen, Rechtslehrer der Bundeswehr, Universitäten und alle an Wehrverfassung und konkreter Sicherheitspolitik Interessierte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Heidelberger Kommentar Soldatengesetz
136,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Inhalt: Die dritte, neu bearbeitete Auflage des bewährten Kommentars gibt kompetente Antworten auf alle das Soldatengesetz betreffenden dienst- und statusrechtlichen Fragen des Truppenalltags. Durch die Einarbeitung sämtlicher 12 Gesetzgebungsverfahren mit Bezug zum Soldatengesetz seit dem Erscheinen der Vorauflage befindet sich der Kommentar auf dem aktuellem Stand der Gesetzgebung (1. Januar 2016). Neben Erläuterungen zu den Rechten und Pflichten der Soldaten wird dem militärischen Statusrecht in besonderem Masse Rechnung getragen. Querverbindungen zum Beamtenrecht werden deutlich gemacht. Jede Norm wird von ihrer Entstehung bis zur gegenwärtig geltenden Fassung mit sämtlichen Änderungen in allen Tatbestandsmerkmalen detailliert und praxisgerecht erläutert. Rechtsprechung und Literatur sind in zahlreichen weiterführenden Fundstellennachweisen ausgewertet.Unentbehrlich für militärische Disziplinarvorgesetzte aller Ebenen, militärisches Personal bearbeitende Dienststellen, Rechtsberater und Rechtslehrer der Bundeswehr, Truppendienstgerichte und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte und andere Personen und Institutionen, die mit Fragen des soldatischen Dienstrechts konfrontiert sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die außerdienstliche Wohlverhaltenspflicht des ...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die au¿rdienstliche Wohlverhaltenspflicht des Soldaten ist eine der zentralen soldatischen Pflichten. Von den hochmittelalterlichen Statuten des Deutschen Ordens bis zum geltenden Soldatengesetz von 1956 enthalten zahlreiche wehrrechtliche Kodifikationen Regelungen betreffend das au¿rdienstliche Verhalten der Soldaten. ¿er die geschichtlichen Epochen hinweg hat sich eine Vorstellung vom soldatengem¿n Verhalten gebildet, die alle politischen, gesellschaftlichen und milit¿schen Wandlungen ¿berdauerte. Die Studie zeigt im Anschlu¿an die Herausarbeitung der Entwicklung der au¿rdienstlichen Wohlverhaltenspflicht des Soldaten den aktuellen Stand nach einer nunmehr fast 50 Jahre dauernden Friedensperiode auf und unterzieht die geltende Vorschrift des ¿ 17 Abs. 2 S. 2 Soldatengesetz einer eingehenden Auslegung. Aus dem Inhalt: Ausgew¿te Regelungen betreffend die allgemeine Lebensf¿hrung und das Verhalten in der ¿fentlichkeit vom Hochmittelalter bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs - Die Pflicht zu au¿rdienstlichem Wohlverhalten nach dem Soldatengesetz vom 19. M¿ 1956 - Typische Verst¿¿ gegen die au¿rdienstliche Wohlverhaltenspflicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Weniger, F: Soldatengesetz Kommentar
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Soldatengesetz - umfassend erläutert Der Kommentar richtet sich vorwiegend an alle Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, vom Rekruten bis zum General. Für die Praxis gut verständlich beantwortet werden grundlegende Fragen zum soldatischen Dienstverhältnis oder zu soldatischen Pflichten. Die Erläuterungen umfassen insbesondere: Rechte und Pflichten der Soldatinnen und Soldaten in und ausser Dienst Einstellung, Beförderung, Laufbahnwechsel, Entlassung und Versetzung in den Ruhestand Ermessensausübung bei Personalmassnahmen und anderen Entscheidungen des militärischen Vorgesetzten Rechtsschutzmöglichkeiten gegen belastende Massnahmen Berücksichtigt sind aktuelle Gesetzesänderungen, etwa die Auswirkungen des Attraktivitätssteigerungsgesetzes, der Einzug des freiwilligen Wehrdienstes als besonderes soziales Engagement in das Soldatengesetz sowie aktuelle Rechtsprechung. Die gemeinsame Autorenschaft von Rechtsanwalt Frank Weniger einerseits und Rechtsberater/Rechtslehrer Alexander Sanne andererseits macht diese praxisorientierte Kommentierung zu einer unerlässlichen objektiven Arbeitshilfe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot