Angebote zu "Octavian" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Octavian und seine Soldaten
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Octavian und seine Soldaten ab 3.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Octavian und seine Soldaten
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Octavian und seine Soldaten ab 7.99 € als sonstiges: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Rom - Die komplette Staffel 2 [5 DVDs]
1,14 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Julius Caesar ist ermordet worden - durch den Bürgerkrieg droht der Untergang der Republik. Im Vakuum, das durch Caesars Tod entsteht, kommt es zur Konfrontation zwischen mächtigen Persönlichkeiten, die sich Posten und Pfründe sichern wollen. Der brutal ehrgeizige Marc Anton will seine Machtposition ausbauen, indem er sich mit Atia verbündet. Dabei gerät er mit ihrem listigen Sohn Octavian aneinander, der in Caesars Testament zu dessen einzigem Sohn und Erben bestimmt worden ist. Der Verschwörer Brutus überlegt, wie er das Volk für sich einnehmen kann, das ihn als Mörder verdammt, während seine Mutter Servilia selbst ein tödliches Komplott schmiedet. Unterdessen versucht Titus Pullo, seinen Freund Lucius Vorenus aufzuheitern, der aufgrund seiner Familientragödie in eine tiefe Depression verfallen ist. Wieder zeigt sich, wie unentrinnbar das Geschick dieser beiden unangepassten Soldaten mit dem Schicksal Roms verknüpft ist.

Anbieter: reBuy
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Rom - Die komplette Staffel 2 [5 DVDs, inkl. Ho...
7,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Julius Caesar ist ermordet worden - durch den Bürgerkrieg droht der Untergang der Republik. Im Vakuum, das durch Caesars Tod entsteht, kommt es zur Konfrontation zwischen mächtigen Persönlichkeiten, die sich Posten und Pfründe sichern wollen. Der brutal ehrgeizige Marc Anton will seine Machtposition ausbauen, indem er sich mit Atia verbündet. Dabei gerät er mit ihrem listigen Sohn Octavian aneinander, der in Caesars Testament zu dessen einzigem Sohn und Erben bestimmt worden ist. Der Verschwörer Brutus überlegt, wie er das Volk für sich einnehmen kann, das ihn als Mörder verdammt, während seine Mutter Servilia selbst ein tödliches Komplott schmiedet. Unterdessen versucht Titus Pullo, seinen Freund Lucius Vorenus aufzuheitern, der aufgrund seiner Familientragödie in eine tiefe Depression verfallen ist. Wieder zeigt sich, wie unentrinnbar das Geschick dieser beiden unangepassten Soldaten mit dem Schicksal Roms verknüpft ist.

Anbieter: reBuy
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Rom - Die komplette Staffel 2 [5 DVDs]
9,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Julius Caesar ist ermordet worden - durch den Bürgerkrieg droht der Untergang der Republik. Im Vakuum, das durch Caesars Tod entsteht, kommt es zur Konfrontation zwischen mächtigen Persönlichkeiten, die sich Posten und Pfründe sichern wollen. Der brutal ehrgeizige Marc Anton will seine Machtposition ausbauen, indem er sich mit Atia verbündet. Dabei gerät er mit ihrem listigen Sohn Octavian aneinander, der in Caesars Testament zu dessen einzigem Sohn und Erben bestimmt worden ist. Der Verschwörer Brutus überlegt, wie er das Volk für sich einnehmen kann, das ihn als Mörder verdammt, während seine Mutter Servilia selbst ein tödliches Komplott schmiedet. Unterdessen versucht Titus Pullo, seinen Freund Lucius Vorenus aufzuheitern, der aufgrund seiner Familientragödie in eine tiefe Depression verfallen ist. Wieder zeigt sich, wie unentrinnbar das Geschick dieser beiden unangepassten Soldaten mit dem Schicksal Roms verknüpft ist.

Anbieter: reBuy
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Octavian und seine Soldaten
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Octavian und seine Soldaten ab 3.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Octavian und seine Soldaten
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Octavian und seine Soldaten ab 7.99 EURO 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Augustus Heeresreform. Das Heer als Grundlage d...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Klassische Altertumskunde), Veranstaltung: Augustus und die Genese des Römischen Kaisertums, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Militär stellt seit dem Beginn der Geschichtsschreibung eine bedeutende Rolle für das Bestehen und Fallen eines großen Machthabers dar. Zum einen muss die Armee als Garant für die Sicherstellung und Erhaltung der Macht betrachtet werden und zum anderen als der Faktor, der diese Macht zerstören kann. Auch Augustus nutzte das Heer zu Klärung der Machtfrage. Entscheidend für seine lange Amtszeit und die Erhaltung der Strukturen des augusteischen Prinzipats mit wenigen Veränderungen über zweihundert Jahre waren seine Heeresreformen.In dieser Hausarbeit möchte ich auf diese Reformen eingehen, sie erläutern und mit Bezug zur Vergangenheit erklären, welche Verbesserungen bzw. Gefahrenpotentiale durch Augustus so eliminiert wurden. Ich werde darauf eingehen, welche Aufgaben August zu bewältigen hatte und welche Strategien er dabei einsetzte. Explizit werde ich bei den Reformen die Schwerpunkte auf die Reduzierung der Truppenstärke und die dadurch bedingte neue Verteilung der Legionen legen. Desweiteren gehe ich auf die Versorgung der Soldaten und Veteranen während und nach dem Dienst sowie auf die damit verbundene Militärkasse ein. In einem weiteren Abschnitt stelle ich den Beziehungswandel der Soldaten zu Augustus dar.Hierbei werde ich mich vor allem auf die Bücher von Jochen Bleicken "Augustus - Eine Biographie" und "Augustus und die Begründung des römischen Kaisertums" von Klaus Bringmann und Thomas Schärfer beziehen. Auch die von Augustus selbst verfassten "res gestae" und die Aufzeichnungen des Cassius Dio finden ihr Gewicht.Einsetzen werde ich nach einer kleinen Exkursion in den geschichtlichen Hintergrund nach der Schlacht bei Actium 31 v. Chr. In dieser Schlacht hat Octavian seinen letzten Konkurrenten M. Antonius besiegt. Von diesem Zeitpunkt an musste Octavian seine Macht alleine legitimieren und Strukturen schaffen, in denen er seine lange Regierungszeit überdauern konnte.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Octavian und die Veteranen Ansiedlungen
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2, Universität Kassel, Veranstaltung: Politisches System und Landwirtschaft im Imperium Romanum, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit will sich nun mit Octavians Verhältnis zum Militär befassen. Da dies im beschränkten Rahmen einer Proseminarsarbeit geschieht, will ich mich hier nur mit einem ganz speziellen Teil des Militärs, nämlich den entlassenen Soldaten, den Veteranen,( Veteran (v. lat.: vetus = alt) ist eine Bezeichnung für einen Altgedienten, erfahrenen Soldaten) beschäftigen. Ausserdem wird sich das Hauptaugenmerk der Arbeit, abgesehen von einem kurzen einleitenden Teil über die Entstehung des Veteranenproblems, das dem Verständnis dient, auf die Zeit des Triumvirats konzentrieren. Kommen wir nun zu einen Biographie von Octavian. Er ist am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius Thurinus in Rom oder Velitrae geboren und starb am 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel. Octavian war der Sohn des Gaius Octavius und seiner Frau Atia, einer Nichte Gaius Iulius Caesars. Die Familie seines Vaters gehörte den Equites was 'Reiter' bedeutet , von lateinisch equus 'Pferd', Plural equites; oft als 'Ritter' übersetzt bezeichnete im römischen Reich das Mitglied des ordo equester, eines mit besonderen Vorrechten ausgestatteten Standes. Sie kam in der gesellschaftlichen Rangfolge nach dem Senatorenstand (ordo senatorius), also dem niederen Adel. Sie war wohlhabend, aber wenig bedeutend. Gaius Octavius soll Geldverleiher gewesen sein, stieg aber in den Senat auf und gelangte bis zur Praetur. Nach dem Tod des Vaters 58 v. Chr. wuchs der junge Gaius zunächst auf dem Landgut seiner Grossmutter Iulia, der Schwester Caesars, in Velitrae auf, später im Haus seines Stiefvaters L. Marcius Philippus. Nach Sueton hielt er im Jahr 51 v. Chr. die Leichenrede für seine Grossmutter und legte 49 v. Chr. die Männertoga (toga virilis) an. Octavian später bekannt als Augustus war der Grossneffe und Haupterbe Gaius Iulius Caesars er gewann die Machtkämpfe, die auf dessen Ermordung im Jahr 44 v. Chr. folgten, und war von 31 v. Chr. an Alleinherrscher des Römischen Reichs. Er setzte dem Jahrhundert der Römischen Bürgerkriege ein Ende und begründete die julisch-claudische Dynastie, Octavian gilt als erster römischer Kaiser. Unter der Devise der Wiederherstellung der Republik (restitutio rei publicae) betrieb er in Wirklichkeit deren dauerhafte Umwandlung in eine Monarchie in Form des Prinzipats.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot