Angebote zu "Media" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Iron Maiden A Matter Of Life And Death  CD  Sta...
36,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Erscheint als Re-Release in Form einer limitierten Collector's Edition inklusive 2015er Mastering. Iron Maiden blieb seiner markanten Linie treu und veröffentlichte auch auf A Matter of Life and Deat" wieder Songs mit konkretem historischen Hintergrund, wobei die zeitgemäßen Themen Krieg und Konflikte das Album prägen. "These Colours Don't Run" beschreibt die Eindrücke von Soldaten in Kriegsgebieten. "Brighter Than a Thousand Suns" nimmt Bezug auf die erste Atombombe, die von Wissenschaftlern, die bei der Explosion dabei waren, als „heller als tausend Sonnen“ beschrieben worden war. Mit" A Matter of Life and Death" erreichte die Band zum ersten Mal die Nr. 1 der deutschen Media-Control-Charts für Alben und schaffte es sogar mit 56.000 verkauften CDs auf Platz 9 der Top 10 der US-Albencharts!"

Anbieter: EMP
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Thomas, Claude AnShin: Am Tor zur Hölle
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Am Tor zur Hölle, Titelzusatz: Der Weg eines Soldaten zum Zen-Mönch, Originaltitel: AtHell sGate:ASoldiersJourneyfromWartoPeace, Autor: Thomas, Claude AnShin, Übersetzung: KenShin Andersen, Wiebke // Krug, Andrea, Verlag: Theseus Verlag // Theseus Verlag in Kamphausen Media GmbH, Imprint: Theseus im Kreuz Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Militärgeschichte // Buddhismus // Zen-Buddhismus // Zen // Erinnerung // Militär // Polizei // Feuerwehr // Justiz // Bestimmte Kriege und Feldzüge // Körper und Geist // Biografien: allgemein, Rubrik: Belletristik // Biographien, Erinnerungen, Seiten: 200, Gewicht: 341 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Ender's Game - Das große Spiel: Das ungekürzte ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Science-Fiction-Klassiker als ungekürztes Hörspiel. Von Orson Scott Card selbst bearbeitet und von Oliver Rohrbecks Lauscherlounge-Team im Hörspielstudio Xberg mit einem fast 100köpfigen Figurenensemble produziert. Das Hörspiel besticht durch außergewöhnliche Charaktere, aufwendige Geräuschkulissen und eine beeindruckende Geschichte. In der nahen Zukunft wird die Erde von einer feindlichen Alien-Rasse attackiert. In Vorbereitung auf den nächsten Angriff trainieren der hochangesehene Colonel Graff (Udo Schenk) und das Militär die besten Kinder, um den zukünftigen Flotten-Kommandanten unter ihnen zu finden. Ein schüchterner, aber strategisch brillanter Junge namens Ender Wiggin (Arne Kapfer) wird aus der Schule genommen, um der Elite beizutreten. Auf der Kampfschule meistert er unglaublich schwierige Kriegsspiele und gewinnt so den Respekt seiner Mitstreiter. Ender wird von Graff als die neue große Hoffnung des Militärs erkoren. Auf der Kommandanten-Schule wird er ausgebildet, um seine Soldaten in eine epische Schlacht zu führen, die das Schicksal der Erde und der menschlichen Rasse bestimmen wird. Regie: Balthasar von Weymarn In weiteren Rollen: Vera Teltz, Erich Räuker, Wanja Gerick, Uve Teschner, Tanja Fornaro, Friedel Morgenstern, Timmo Niesner, Michael Baral, Nana Spier, Helmut Krauss, Reinhard Scheunemann, Michael Hansonis und viele andere... Musik: Markus Kähler. Die Bearbeitungen des "Valentine's Theme" von Janis Ian durch Mark Mitchell wurden lizenziert durch Skyboat Media, Studio City, CA. "Gedankenspielmusik" lizenziert CC BY 3.0 von DST. Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Arne Kapfer, Udo Schenk, Vera Teltz. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adko/001464/bk_adko_001464_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Inszenierung eines gerechten Krieges?
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit DEM diskursiven Ereignis des Jahres 1999, dem "Kosovo-Krieg". Er stellt eine Zäsur dar, denn seit 1945 waren zum ersten Mal deutsche Soldaten in militärische Kampfhandlungen "out of area" verwickelt. Im Zentrum der interdisziplinären Arbeit steht eine quantitative und qualitative Auswertung der intellektuellen Feuilletondebatte. Fakten und Argumente werden sorgfältig getrennt und systematisch analysiert. Die Geschichte des Kosovo-Konflikts ist anhand der verfügbaren Quellen kontrovers dargestellt. Aus historischer, politikwissenschaftlicher, völkerrechtlicher und philosophischer Perspektive wird die Diskussion um die "humanitäre Intervention" in den Kontext der großen Gesellschaftsdebatten der 1990er Jahre eingebettet. Damit liegt auf wissenschaftlichem Gebiet erstmals eine umfassende und kritische Gesamtdarstellung des öffentlichen Diskurses über den "Kosovo-Krieg" in Deutschland vor. *** This book is concerned with THE discursive event of 1999, the "Kosovo War". It marks a turning point as it was the first time since 1945 that German soldiers were involved in hostilities "out of area". The focus of the interdisciplinary study is a quantitative and qualitative evaluation of the intellectual debate in the media. Facts and arguments are carefully separated and systematically analysed. The history of the Kosovo conflict is presented controversially on the basis of the available sources. Using the perspectives of history, political science, international law and philosophy, the discussion of the "humanitarian intervention" is embedded in the context of the great social debates of the 1990s. This is the first comprehensive and critical portrayal of the public discourse about the "Kosovo War" in Germany.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Inszenierung eines gerechten Krieges?
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit DEM diskursiven Ereignis des Jahres 1999, dem "Kosovo-Krieg". Er stellt eine Zäsur dar, denn seit 1945 waren zum ersten Mal deutsche Soldaten in militärische Kampfhandlungen "out of area" verwickelt. Im Zentrum der interdisziplinären Arbeit steht eine quantitative und qualitative Auswertung der intellektuellen Feuilletondebatte. Fakten und Argumente werden sorgfältig getrennt und systematisch analysiert. Die Geschichte des Kosovo-Konflikts ist anhand der verfügbaren Quellen kontrovers dargestellt. Aus historischer, politikwissenschaftlicher, völkerrechtlicher und philosophischer Perspektive wird die Diskussion um die "humanitäre Intervention" in den Kontext der großen Gesellschaftsdebatten der 1990er Jahre eingebettet. Damit liegt auf wissenschaftlichem Gebiet erstmals eine umfassende und kritische Gesamtdarstellung des öffentlichen Diskurses über den "Kosovo-Krieg" in Deutschland vor. *** This book is concerned with THE discursive event of 1999, the "Kosovo War". It marks a turning point as it was the first time since 1945 that German soldiers were involved in hostilities "out of area". The focus of the interdisciplinary study is a quantitative and qualitative evaluation of the intellectual debate in the media. Facts and arguments are carefully separated and systematically analysed. The history of the Kosovo conflict is presented controversially on the basis of the available sources. Using the perspectives of history, political science, international law and philosophy, the discussion of the "humanitarian intervention" is embedded in the context of the great social debates of the 1990s. This is the first comprehensive and critical portrayal of the public discourse about the "Kosovo War" in Germany.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Wochengrüße
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vier Jahre lang schrieb der Autor fast jede Woche eine kleine Kolumne für die Soldaten in den Kasernen, in denen er als Seelsorger zuständig war - nach und nach erweiterte sich der Leserkreis über die Bundeswehr hinaus. Es sind besonders die kleinen Alltagserlebnisse, aber auch Meldungen über Ereignisse aus Politik, Sport oder Geschichte in den Medien oder Fundstücke aus den "social media", die Karsten Wächter unter die Lupe nimmt, um dann erstaunliche, heitere oder nachdenkliche Verbindungen zu biblischen und christlichen Themen zu ziehen. Im Anhang findet sich ein Brief, den er aus Afghanistan an eine populäre Repräsentantin der Evangelischen Kirche schrieb, der irrtümlich in die Medien geriet und für Diskussionsstoff sorgte.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Reporter an der Front
32,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachrichten, vor allem aus Krisen- und Kriegsgebieten, dominieren im 21. Jahrhundert das Bild der Berichterstattung aus Regionen fernab der deutschen Landesgrenzen. Sie ist keineswegs ein neuzeitliches Phänomen des digitalen Zeitalters, denn schon Chronisten haben Berichte über Eroberungsfeldzüge und Naturkatastrophen überliefert. Es hat sich die Form und der Umfang, vor allem aber auch die Berichterstattung selbst verändert. Sprach man noch vor 100 Jahren von verwegenen Haudegen, die auszogen, um von Pulvergeruch und den Todesschreien der verwundeten oder sterbenden Soldaten zu schreiben, so hat sich seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute einiges verändert. Propagandistische Meldungen über Heldentaten deutscher Soldaten und deren Siegeszüge nahmen ab 1939 über den Hörfunk, aber vor allem über Bewegtbilder in den Kinos eine neue Dimension an. Neben den Abendnachrichten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten gibt es längst ein breites Spektrum Onlinejournalismus und die verschiedenen Social-Media Kanäle müssen hierbei ebenfalls in Betracht gezogen werden. Damit ist die Bedeutung des Journalismus unverändert, lediglich die Berichterstattung hat sich den wirtschaftlichen Entwicklungen angepasst. Bei all diesen Veränderungen bleiben folgende Frage offen: Wer berichtet heute aus den Regionen, in denen die Arbeit unter Umständen lebensgefährlich ist? Welche Motivationen gibt es und wie bereiten sich die Journalisten auf diese Recherchereisen vor?

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Medizingeschichte
14,56 € *
ggf. zzgl. Versand

AbstractsWolfgang Woelk: Medizingeschichte: Exotenfach oder eine hilfreiche Ergänzung zur Ausbildung historischer KompetenzenDer erste Teil des Beitrags umreißt den Gegenstand der Medizingeschichte. Es wird dargelegt, was eine moderne und mit den Standards der Geschichtswissenschaft kongruente Medizingeschichte leisten kann. Dabei konzentrieren sich die Ausführungen auf das Konzept einer Sozialgeschichte der Medizin. Innerhalb dieses Ansatzes rückt die öffentliche Gesundheitssicherung in den Mittelpunkt. Gerade in der Diskussion über die Ausgestaltung öffentlicher Gesundheit liegen Ansatzpunkte für den Einsatz im Geschichtsunterricht, da Gesundheit und Krankheit zu den "epochalen Schlüsselproblemen" gehören. Im zweiten Teil des Beitrags wird nach einer Übersicht über die Quellenlage an erprobten Beispielen des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts stichwortartig dargelegt, worin der zusätzliche Erkenntnisgewinn für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe I und II liegen kann.The first part of this article gives a short outline of the social history of medicine focusing on the issue of public health care. This thematic priority has been chosen because of the manifold political and social implications those sciences dealing with public health usually portray and because the aspects of health and disease represent key problems in the subject of history. The second part of the article deals with the practical impact of medical history on the subject of history in secondary education and gives a general overview of potential sources.Frank Behne: "Man muss es … für das Höchste halten, den Kranken gesund zu machen": Medizin im Alten Ägypten und in der griechisch-römischen AntikeDer Aufsatz zeigt, wie sich die Grundlagen der abendländischen Medizin im Altertum entwickelt haben. Dabei steht neben dem Alten Ägypten vor allem Griechenland mit Asklepios und Hippokrates im Mittelpunkt der Darstellung, die mit Galen, einem in Rom wirkenden Arzt griechischer Herkunft, schließt. In dem Beitrag wird herausgearbeitet, wie sich die Auffassung von Krankheit, ja überhaupt die Sichtweise auf den menschlichen Körper von einem eher religiös-magisch bestimmten zu einem empirisch-rationalen Verständnis gewandelt hat. Hier liegen schließlich die Ursprünge der abendländischen Medizin. This essay shows the way the foundations of occidental medicine were already laid in ancient times. Besides ancient Egypt, especially Greece is presented with Asclepius and Hippocrates as its main representatives. The outline closes giving an insight into Galen’s work, a native Greek who lived and worked in Rome. The author traces the changes in the attitudes towards diseases and even the human body starting, out being seen from a religious or even magic angle and then slowly developing into a more empirical, rational one. Wolfgang Hammer: Von der Folter zur Therapie. Traumatisierte Soldaten und die Militärpsychiatrie vom Ersten Weltkrieg bis zum AfghanistaneinsatzDie Militärpsychiatrie hat die Aufgabe, seelisch leidende Soldaten wieder kampffähig an die Front zurückzuschicken. In diesem Aufsatz wird dargestellt, wie in den beiden Weltkriegen den seelisch Leidenden als Simulanten hart behandelt wurden, wie sich aber nach dem Zweiten Weltkrieg, vor allem in Folge des Vietnamkrieges, eine an den Auswirkungen traumatisierender Erlebnisse (Psychotraumatologie) orientierte humanere Behandlung seelisch verletzter Soldaten entwickelte.Military psychiatrists try to support traumatized soldiers so that they may return to the front lines. This article shows the way these soldiers were treated harshly as malingerers during both world wars, yet how this treatment has slowly been revised after World War II and especially after the Vietnam War. A more human form of treatment which is based on experiences with severely traumatized soldiers (Psychotraumatology) has finally gained acceptance. Peter Lautzas: Über GrenzenAusgehend von Ralf Dahrendorfs Lebenserinnerungen, deren Titel dem 48. Deutschen Historikertag 2010 als Motto dient, werden skizzenhaft einige Überlegungen zu Begriff und Erscheinungsformen von Grenze formuliert, wobei etwas näher auf die bei uns heute vorhandene Auffassung eingegangen wird. Sie ist gekennzeichnet durch die Vorstellung einer hermetischen Abriegelung aller Lebensbereiche an einer scharf gezogenen Linie. Der Grenzproblematik wird sodann kontrastiv das Phänomen der Globalisierung gegenübergestellt, das uns vor neue Herausforderungen auch in der Frage der Grenzziehungen stellt.Based upon Ralf Dahrendorf’s biographical memories whose title serves as a motto for the 48th German Historians’ Symposium 2010, the article outlines some thoughts about the concept and different variations of borders focusing on the current understanding of the term. It is characterized by the idea of a total lockdown of all areas of life through a sharply defined line. Further on, this problematic aspect of borders is contrasted with the phenomenon of globalization challenging us all with new facets of borders.Helge Schröder: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Tafelbilder im Geschichts- und PolitikunterrichtTafelbilder gehören zu den Klassikern des Geschichts- und Politikunterrichtes - aber haben sie angesichts der neuen Medien noch eine Zukunft? Um diese Frage zu klären, wird zunächst die vorliegende, überwiegend praxisorientierte, Literatur gesichtet sowie die didaktische Diskussion zusammengefasst und kritisch gewürdigt. Es folgt eine Analyse des Potentials und der Chancen durch die neuen Medien, hier vertreten durch die "Intelligenten Tafeln" mit Internetzugang. In einer Schlussbetrachtung Herausforderungen für die Geschichts- und Politikdidaktik benannt. Blackboard sketches rate among the classics of History and Civics lessons – but aren’t they facing an uncertain future with all the new media in the classroom? In order to answer this question, the author presents a critical overview of the current, mainly practice-oriented publications and the didactical discussion. He proceeds with an analysis of the potential chances when using new media, focusing on interactive whiteboards providing internet access. In his conclusion he traces challenges for History and Civics didactics.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Wochengrüße
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vier Jahre lang schrieb der Autor fast jede Woche eine kleine Kolumne für die Soldaten in den Kasernen, in denen er als Seelsorger zuständig war - nach und nach erweiterte sich der Leserkreis über die Bundeswehr hinaus. Es sind besonders die kleinen Alltagserlebnisse, aber auch Meldungen über Ereignisse aus Politik, Sport oder Geschichte in den Medien oder Fundstücke aus den 'social media', die Karsten Wächter unter die Lupe nimmt, um dann erstaunliche, heitere oder nachdenkliche Verbindungen zu biblischen und christlichen Themen zu ziehen. Im Anhang findet sich ein Brief, den er aus Afghanistan an eine populäre Repräsentantin der Evangelischen Kirche schrieb, der irrtümlich in die Medien geriet und für Diskussionsstoff sorgte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot