Angebote zu "Hartmann" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Hartmann, Hans-Jürgen: Zwischen Nichts und Niem...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.04.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zwischen Nichts und Niemandsland, Titelzusatz: Tagebuch eines deutsches Soldaten im zweiten Weltkrieg, Autor: Hartmann, Hans-Jürgen, Redaktion: Hartmann, Joachim, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 620, Informationen: Paperback, Gewicht: 973 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Jahrbuch Innere Führung 2011
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Jahrbuch Innere Führung 2011, Titelzusatz: Ethik als geistige Rüstung für Soldaten, Redaktion: Hartmann, Uwe // Rosen, Claus von // Walther, Christian, Verlag: miles-Verlag // Hartmann, Carola, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 336, Informationen: Paperback, Gewicht: 578 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Tradition in der Bundeswehr
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.06.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Tradition in der Bundeswehr, Titelzusatz: Zum Erbe des deutschen Soldaten und zur Umsetzung des neuen Traditionserlasses, Redaktion: Abenheim, Donald // Hartmann, Uwe, Verlag: Miles-Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 312, Informationen: HC runder Rücken mit Schutzumschlag, Gewicht: 663 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Walther, Christian: Im Auftrag für Freiheit und...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.06.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Im Auftrag für Freiheit und Frieden, Titelzusatz: Versuch einer Ethik für Soldaten der Bundeswehr, Autor: Walther, Christian, Verlag: Miles-Verlag // Hartmann, Carola, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bundeswehr, Rubrik: Philosophie, Seiten: 124, Informationen: Paperback, Gewicht: 196 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Der gute Soldat
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Denkschrift nimmt Uwe Hartmann Stellung zu den aktuellen Debatten über das Bild des Soldaten. Dabei gibt er dem Leser einen Kompass an die Hand, mit dessen Hilfe dieser in dem unübersichtlichen Feld von Erwartungen, Verführungen und Zumutungen sicher navigieren kann.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Der gute Soldat
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Denkschrift nimmt Uwe Hartmann Stellung zu den aktuellen Debatten über das Bild des Soldaten. Dabei gibt er dem Leser einen Kompass an die Hand, mit dessen Hilfe dieser in dem unübersichtlichen Feld von Erwartungen, Verführungen und Zumutungen sicher navigieren kann.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Wehrmacht im Ostkrieg
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wehrmacht in der NS-Diktatur: Über 17 Millionen Soldaten. Kaum eine deutsche Familie, die nicht einen Angehörigen bei der Wehrmacht hatte. Was waren sie: Täter, Opfer, ganz "normale" Männer oder willige Vollstrecker? Um ihren Anteil an Krieg und Besatzung präzise und anschaulich zu bestimmen, konzentriert sich die Darstellung von Christian Hartmann auf fünf deutsche Divisionen. Sie hätten unterschiedlicher nicht sein können. Identisch sind dagegen ihr Einsatzraum, die Sowjetunion, und die Zeit, das erste Jahr des "Unternehmens Barbarossa". Gerade die Analyse dieses Mikrokosmos´ bietet die Chance, einer Forderung zu entsprechen, die in der Debatte über die Wehrmacht oft zu hören war - die einer realistischen wie differenzierten Darstellung dieser Armee, ihrer Angehörigen und nicht zuletzt ihrer Funktionen, die sie in Hitlers Kriegen hatte.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Wehrmacht im Ostkrieg
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wehrmacht in der NS-Diktatur: Über 17 Millionen Soldaten. Kaum eine deutsche Familie, die nicht einen Angehörigen bei der Wehrmacht hatte. Was waren sie: Täter, Opfer, ganz "normale" Männer oder willige Vollstrecker? Um ihren Anteil an Krieg und Besatzung präzise und anschaulich zu bestimmen, konzentriert sich die Darstellung von Christian Hartmann auf fünf deutsche Divisionen. Sie hätten unterschiedlicher nicht sein können. Identisch sind dagegen ihr Einsatzraum, die Sowjetunion, und die Zeit, das erste Jahr des "Unternehmens Barbarossa". Gerade die Analyse dieses Mikrokosmos´ bietet die Chance, einer Forderung zu entsprechen, die in der Debatte über die Wehrmacht oft zu hören war - die einer realistischen wie differenzierten Darstellung dieser Armee, ihrer Angehörigen und nicht zuletzt ihrer Funktionen, die sie in Hitlers Kriegen hatte.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Jahrbuch Innere Führung 2018
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Jubiläumsband: 10 Jahre Jahrbuch Innere Führung im Miles-Verlag! Im 10. Jahrbuch Innere Führung stellen sich die Autoren der Herausforderung, neu zu denken und Alternativen für Selbstverständnis und Führungskultur der Bundeswehr aufzuzeigen. Dabei wird deutlich: Die Innere Führung beruht auf Voraussetzungen, die sie selbst nicht schaffen kann. Sie benötigt dafür die Unterstützung durch Politik, Gesellschaft und auch durch die Angehörigen der Bundeswehr selbst, vor allem durch das militärische Führungspersonal. Und in all diesen Bereichen gibt es Ambivalenzen, Zögern und Zaudern, aber auch viel Ignoranz. In ihren Beiträgen beschäftigen sich die Autoren mit der spannungsreichen Trinität von Politik, Gesellschaft und Streitkräften. Einige Analysen unterstreichen Notwendigkeit und Erfolge der Inneren Führung. Andere begründen, warum es Zeit für einen Neuanfang ist und wie dieser aussehen könnte. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Analysen und Handlungsvorschläge für die Förderung der Strategiefähigkeit in Deutschland. Die zentrale Frage, welche Rolle die Staatsbürgerlichkeit im Selbstbild des Soldaten der Bundeswehr künftig spielen soll, spiegelt sich in einer in diesem Jahrbuch aufgenommenen Kontroverse wider. Sie fordert jeden Einzelnen zur Stellungnahme heraus. Mit Beiträgen von Klaus Beck, Eberhard Birk, Jochen Bohn, Marcel Bohnert, Kai Uwe Bormann, Gerhard Brugmann, Peter Buchner, Dagmar Bussiek, Dirk Freudenberg, Rainer L. Glatz, Uwe Hartmann, Reinhold Janke, Gerhard Kümmel, Bernd Lawall, Gustav Lünenborg, Klaus Naumann, Rainer Prätorius, Lena Pütz, Reinhold Robbe, Claus von Rosen, Martin Sebaldt, Dierk Spreen und Meike Wanner.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot