Angebote zu "Hannover" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Deutschland: Ein Wintermärchen, Hörbuch, Digita...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinrich Heine berichtet in seinem satirischen Versepos von seiner Deutschlandreise. Aus seinem Exil in Paris führt sie ihn über Aachen, Köln, Westfalen, Minden, Bückeburg, Hannover nach Hamburg. Kaum war dieses Epos 1844 erschienen, wurde es auch schon im Oktober desselben Jahres von der preußischen Zensur verboten und beschlagnahmt. Heines bilderreiche und poetische Sprache zeichnet ein trübes Novemberbild der politischen Zustände seines reaktionären Heimatlandes und konterkariert dieses mit seiner liberalen gesellschaftlichen Vision: Deutscher Militarismus und reaktionärer Chauvinismus stehen dem aus seiner Sicht soziokulturellen Fortschritt der französische Revolution in Richtung eines freien Europas gegenüber. So lästert er noch in Aachen über preußische Soldaten: Noch immer das hölzern pedantische Volk, / Noch immer ein rechter Winkel / In jeder Bewegung, und im Gesicht / Der eingefrorene Dünkel. Und setzt doch im letzten Caput voller Hoffnung auf seine zukünftigen Leser: Das alte Geschlecht der Heuchelei wird verschwinden, denn schon knospet die Jugend, welche versteht / Des Dichters Stolz und Güte, / Und sich an seinem Herzen wärmt, / An seinem Sonnengemüte. Lange Zeit galt das Gedicht als das Pamphlet eines "Vaterlandsverräters" und "jüdischen Nestbeschmutzers". Aus heutiger Sicht zeigt es jedoch auch den Anbeginn eines freiheitlichen Denkens, welches seine Vollendung in der Einigung Europas zu finden scheint. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Heiner Schmidt. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000762/bk_swrm_000762_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Tagebücher III. Strahlungen II. (Erste Abteilun...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfasst das "zweite Pariser Tagebuch" den Zeitraum vom Februar 1943 bis zum August 1944, so siedelt Jünger mit dem Vorrücken der alliierten Truppen von Paris wieder nach Kirchhorst bei Hannover über. Die dort verfassten "Blätter" enden mit dem Eintreffen der amerikanischer Soldaten. "Die Hütte im Weinberg" war zunächst 1958 unter dem Titel "Jahre der Okkupation" veröffentlicht worden und beschreiben Jüngers Erleben der Besatzungszeit.Wie auch Jüngers Erstling "In Stahlgewittern" waren auch die "Strahlungen" gleichermaßen erfolgreich wie umstritten, wenn er etwa die Bombardierung von Paris als ästhetisches Schauspiel beschreibt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Tagebücher III. Strahlungen II. (Erste Abteilun...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfasst das "zweite Pariser Tagebuch" den Zeitraum vom Februar 1943 bis zum August 1944, so siedelt Jünger mit dem Vorrücken der alliierten Truppen von Paris wieder nach Kirchhorst bei Hannover über. Die dort verfassten "Blätter" enden mit dem Eintreffen der amerikanischer Soldaten. "Die Hütte im Weinberg" war zunächst 1958 unter dem Titel "Jahre der Okkupation" veröffentlicht worden und beschreiben Jüngers Erleben der Besatzungszeit.Wie auch Jüngers Erstling "In Stahlgewittern" waren auch die "Strahlungen" gleichermaßen erfolgreich wie umstritten, wenn er etwa die Bombardierung von Paris als ästhetisches Schauspiel beschreibt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Als die Westphalen für Napoleon fochten
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Königreich Westphalen war der Musterstaat des Rheinbundes im Sinn des französischen Kaiserreiches. Gegründet 1807 hatte es zunächst Truppen zu stellen. 25.000 sollten es sein. Die Besonderheit Westphalens war darin begründet, dass es hervorging aus untergegangenen Ländern oder Landesteilen von Hessen-Kassel, Braunschweig, Hannover und Preußen. Eine vollkommen neue Armeestruktur samt neuer Soldaten und Offiziere musste aufgebaut werden. Das gelang. Die Regimenter waren gut ausgerüstet und kämpften in Spanien und im Russlandfeldzug. 1809 und 1813 waren sie auf deutschem Boden im Einsatz bis unmittelbar nach der Völkerschlacht das Königreich zerbrach.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Als die Westphalen für Napoleon fochten
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Königreich Westphalen war der Musterstaat des Rheinbundes im Sinn des französischen Kaiserreiches. Gegründet 1807 hatte es zunächst Truppen zu stellen. 25.000 sollten es sein. Die Besonderheit Westphalens war darin begründet, dass es hervorging aus untergegangenen Ländern oder Landesteilen von Hessen-Kassel, Braunschweig, Hannover und Preußen. Eine vollkommen neue Armeestruktur samt neuer Soldaten und Offiziere musste aufgebaut werden. Das gelang. Die Regimenter waren gut ausgerüstet und kämpften in Spanien und im Russlandfeldzug. 1809 und 1813 waren sie auf deutschem Boden im Einsatz bis unmittelbar nach der Völkerschlacht das Königreich zerbrach.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sämtliche Werke - Band 3
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der Gesamtausgabe schließt unmittelbar an den vorhergehenden an, umfasst er doch den zweiten Teil des »Pariser Tagebuchs«, die »Kirchhorster Blätter« sowie »Die Hütte im Weinberg«. Damit liegen die Tagebücher Jüngers aus den Jahren 1943 bis 1948 vor.Umfasst das »zweite Pariser Tagebuch« den Zeitraum vom Februar 1943 bis zum August 1944, so siedelt Jünger mit dem Vorrücken der alliierten Truppen von Paris wieder nach Kirchhorst bei Hannover über. Die dort verfassten »Blätter« enden mit dem Eintreffen der amerikanischer Soldaten. »Die Hütte im Weinberg« war zunächst 1958 unter dem Titel »Jahre der Okkupation« veröffentlicht worden und beschreiben Jüngers Erleben der Besatzungszeit.Wie auch Jüngers Erstling »In Stahlgewittern« waren auch die »Strahlungen« gleichermaßen erfolgreich wie umstritten, wenn er etwa die Bombardierung von Paris als ästhetisches Schauspiel beschreibt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sämtliche Werke - Band 3
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der Gesamtausgabe schließt unmittelbar an den vorhergehenden an, umfasst er doch den zweiten Teil des »Pariser Tagebuchs«, die »Kirchhorster Blätter« sowie »Die Hütte im Weinberg«. Damit liegen die Tagebücher Jüngers aus den Jahren 1943 bis 1948 vor.Umfasst das »zweite Pariser Tagebuch« den Zeitraum vom Februar 1943 bis zum August 1944, so siedelt Jünger mit dem Vorrücken der alliierten Truppen von Paris wieder nach Kirchhorst bei Hannover über. Die dort verfassten »Blätter« enden mit dem Eintreffen der amerikanischer Soldaten. »Die Hütte im Weinberg« war zunächst 1958 unter dem Titel »Jahre der Okkupation« veröffentlicht worden und beschreiben Jüngers Erleben der Besatzungszeit.Wie auch Jüngers Erstling »In Stahlgewittern« waren auch die »Strahlungen« gleichermaßen erfolgreich wie umstritten, wenn er etwa die Bombardierung von Paris als ästhetisches Schauspiel beschreibt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Nadja und Nico
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Freundschaft ist eigentlich die natürlichste Sache der Welt - aber nicht, wenn Freunde aus zwei Ländern stammen, die sich miteinander im Krieg befinden.Nadja und Nico hätten einander eigentlich niemals begegnen sollen, oder wenn, dann jedenfalls als Feinde, denn die zwölfjährige Nadja stammt aus dem Dorf Dibrowa in der Ukraine, die sich 1943 als Teil der Sowjetunion mit Deutschland im Krieg befindet.Und Nico, ebenfalls zwölf Jahre alt, lebt mit seiner Mutter in Hannover-Linden, also in dem Land, aus dem die Soldaten stammen, die Nadja aus ihrer Heimat verschleppt und in der Fremde als Zwangsarbeiterin in ein Lager gesperrt haben.Wie und warum Nadja und Nico gleichwohl aufeinandertreffen, wie sie sich kennenlernen, Freunde werden und füreinander einstehen, obwohl sich beide damit weiteren Gefahren aussetzen, wird hier vor dem Hintergrund authentischer Schauplätze und Erinnerungen von Zeitzeugen erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Nadja und Nico
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Freundschaft ist eigentlich die natürlichste Sache der Welt - aber nicht, wenn Freunde aus zwei Ländern stammen, die sich miteinander im Krieg befinden.Nadja und Nico hätten einander eigentlich niemals begegnen sollen, oder wenn, dann jedenfalls als Feinde, denn die zwölfjährige Nadja stammt aus dem Dorf Dibrowa in der Ukraine, die sich 1943 als Teil der Sowjetunion mit Deutschland im Krieg befindet.Und Nico, ebenfalls zwölf Jahre alt, lebt mit seiner Mutter in Hannover-Linden, also in dem Land, aus dem die Soldaten stammen, die Nadja aus ihrer Heimat verschleppt und in der Fremde als Zwangsarbeiterin in ein Lager gesperrt haben.Wie und warum Nadja und Nico gleichwohl aufeinandertreffen, wie sie sich kennenlernen, Freunde werden und füreinander einstehen, obwohl sich beide damit weiteren Gefahren aussetzen, wird hier vor dem Hintergrund authentischer Schauplätze und Erinnerungen von Zeitzeugen erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot