Angebote zu "Abteilung" (58 Treffer)

Kategorien

Shops

Navy CIS Los Angeles - Season 6 DVD-Box (DVD)
29,23 € *
zzgl. 5,00 € Versand

In dieser Season setzen die Agenten alles daran, Abteilungsleiterin Hetty Lange (Oscar®-Preisträgerin Linda Hunt) vor einem tödlichen Feind zu beschützen - obwohl eine Ermittlung der Justizbehörde gegen das Team läuft.Und auch NCIS-Vizechef Owen Granger (Miguel Ferrer) tut sein Möglichstes, um eine Abteilung im Zaum zu halten, die jede Grenze überschreitet, um ihre Missionen zu erfüllen und ihre Leute zu schützen.Episodenübersicht:Disc 1- Die Unterwasserbombe- Belagerungszustand- Die Dinosaurier- Eiserne ReserveDisc 2- Das schwarze Budget- Der Doppelgänger- Kunstflug- Der graue MannDisc 3- Alte Mauern- Felsen oder Feder?- Humbug- Projekt SpiralDisc 4- Der Mann aus Zarzis- Der Tunnel- Gesprengte Ketten- Das Lächeln des KriegersDisc 5- Drei Soldaten- Die rollende Bombe- Die Hacker- Der richtige MannDisc 6- Schwarzes Gold- Unter falscher Flagge- Der Tanker- Konstantin ChernoffDarsteller:Barrett Foa, Chris ODonnell, Daniela Ruah, Eric Christian Olsen, LL Cool J, Renée Felice Smith

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Frontschweine
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

FrontschweineSo wurden die erfahrenen Soldaten genannt, die auf den Schlachtfeldern der Ostfront ihren Mut bewiesen hatten.Junge Soldaten, die in infernalischen Panzerschlachten und blutigen Mann-gegen-Mann-Kämpfen ihren Wert gezeigt hatten.Sie hatten sich als unbesiegbare Heeresmacht einen Weg bis vor die Tore von Moskau gebahnt.Die Besatzungsmitglieder des deutschen Panzers vom Typ Panzer-III mit der Turmnummer `242´ und die Soldaten der Kradfahrer Abteilung der Waffen-SS unter dem Kommando von Leutnant Michael von Losswitz waren solche Soldaten. Ihre Wege kreuzten sich regelmäßig in den endlosen, blutigen russischen Steppen.Sie kämpften auf Leben und Tod mit der Roten Armee und Partisanenbanden, wobei keine Gnade geschenkt wurde und jedes Mittel recht war, um zu überleben.Die Schrecken der Artilleriebombardements, die Heckenschützen, die endlosen Gemetzel und der Tod zahlloser Kameraden machten die jungen Soldaten hart und emotionslos. Jeder Tag konnte der letzte sein, der Todmarschierte mit ihnen. Die Vergewaltigung und die Ermordung seiner Freundin durch eine Partisanengruppe verwandelt den jungen Soldaten Kurt Hausser in einen gefühlskalten Menschenjäger.Kameradschaft, Humor und Liebe sind für die jungen Soldaten unentbehrlich, um auf ihrem langen Weg, der mit unmenschlichem Leid und unzähligen Toten übersät war, zu überstehen. Als der Winter einfällt, liegt die erschöpfte und ausgeblutete deutsche Armee frierend vor den Toren von Moskau im offenen Feld.Erst dann beginnen die russischen Gegenangriffe.Eisige Kälte, Hunger und rücksichtslose Angriffe begleiten die im Stich gelassenen deutschen Soldaten auf ihrem schmählichen Rückzug durch die Hölle von Russland. Frontschweine lässt den Leser den Zweiten Weltkrieg an der Ostfront erleben, wie er wirklich war.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Frontschweine
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

FrontschweineSo wurden die erfahrenen Soldaten genannt, die auf den Schlachtfeldern der Ostfront ihren Mut bewiesen hatten.Junge Soldaten, die in infernalischen Panzerschlachten und blutigen Mann-gegen-Mann-Kämpfen ihren Wert gezeigt hatten.Sie hatten sich als unbesiegbare Heeresmacht einen Weg bis vor die Tore von Moskau gebahnt.Die Besatzungsmitglieder des deutschen Panzers vom Typ Panzer-III mit der Turmnummer `242´ und die Soldaten der Kradfahrer Abteilung der Waffen-SS unter dem Kommando von Leutnant Michael von Losswitz waren solche Soldaten. Ihre Wege kreuzten sich regelmäßig in den endlosen, blutigen russischen Steppen.Sie kämpften auf Leben und Tod mit der Roten Armee und Partisanenbanden, wobei keine Gnade geschenkt wurde und jedes Mittel recht war, um zu überleben.Die Schrecken der Artilleriebombardements, die Heckenschützen, die endlosen Gemetzel und der Tod zahlloser Kameraden machten die jungen Soldaten hart und emotionslos. Jeder Tag konnte der letzte sein, der Todmarschierte mit ihnen. Die Vergewaltigung und die Ermordung seiner Freundin durch eine Partisanengruppe verwandelt den jungen Soldaten Kurt Hausser in einen gefühlskalten Menschenjäger.Kameradschaft, Humor und Liebe sind für die jungen Soldaten unentbehrlich, um auf ihrem langen Weg, der mit unmenschlichem Leid und unzähligen Toten übersät war, zu überstehen. Als der Winter einfällt, liegt die erschöpfte und ausgeblutete deutsche Armee frierend vor den Toren von Moskau im offenen Feld.Erst dann beginnen die russischen Gegenangriffe.Eisige Kälte, Hunger und rücksichtslose Angriffe begleiten die im Stich gelassenen deutschen Soldaten auf ihrem schmählichen Rückzug durch die Hölle von Russland. Frontschweine lässt den Leser den Zweiten Weltkrieg an der Ostfront erleben, wie er wirklich war.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Die Sturmgeschützbrigade 191
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sturmgeschützabteilung 191, am 1. Oktober 1940 in Jüterborg unter Hauptmann Hoffmann-Schoenborn aufgestellt, hatte im Frühjahr 1941 auf dem Balkan ihre erste Feuertaufe zu bestehen. Beim Kampf um die Metaxaslinie standen sie in vorderster Front Seite an Seite mit der Infanterie im Einsatz und kämpfte aus nächster Nähe Bunkeranlagen nieder. Nach Auffrischung und Neuausrüstung in Mähren überschritt die Sturmgeschützabteilung 191 im Rahmen der 6. Armee am 22. Juni 1941 den Bug. Durch die Ukraine und über den Dnjepr, wo die Abteilung einen wichtigen Brückenkopf am Ostufer errichtete, stand sie in den Kämpfen um Kiew im September 1941 im Einsatz. Der Vormarsch im Rahmen der 4. Armee im Oktober 1941 führte die Büffel , wie die Abteilung bezeichnet wurde, bis vor die Tore Moskaus, als der einbrechende Winter im Dezember 1941 den Rückzug erforderlich machte. Zu Beginn der Sommeroffensive 1942 bei Woronesh im Einsatz, führte sie der weitere Vormarsch durch die Kalmücken-Steppe bis zumTerek. Als Feuerwehr an den Brennpunkten der Front eingesetzt, schlug die Abteilung immer wieder feindliche Angriffe nieder und brachte dem eigenen Angriff den nötigen Schwung. Im Zuge der Rücknahme der Front gelangte die Abteilung auf die Krim, wo sie aufgefrischt und in eine Sturmgeschützbrigade umgegliedert wurde. Es folgten die Kämpfe und der Rückzug aus dem Kubanbrückenkopf, die Verteidigung der Halbinsel Kertsch und die Räumung von Sewastopol. Bei den Abwehrkämpfen an der Südostfront 1944/45 stand die Brigade in Jugoslawien und Ungarn im Einsatz. Vom Feind gefürchtet und von der eigenen Infanterie geliebt sind aus der Brigade viele Träger des Ritterkreuzes und höherer Stufen hervorgegangen. Das Kriegsende erlebte die Sturmgeschützbrigade in Österreich, von wo aus die Soldaten im Juni 1945 in die Heimat entlassen wurde.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Die Sturmgeschützbrigade 191
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sturmgeschützabteilung 191, am 1. Oktober 1940 in Jüterborg unter Hauptmann Hoffmann-Schoenborn aufgestellt, hatte im Frühjahr 1941 auf dem Balkan ihre erste Feuertaufe zu bestehen. Beim Kampf um die Metaxaslinie standen sie in vorderster Front Seite an Seite mit der Infanterie im Einsatz und kämpfte aus nächster Nähe Bunkeranlagen nieder. Nach Auffrischung und Neuausrüstung in Mähren überschritt die Sturmgeschützabteilung 191 im Rahmen der 6. Armee am 22. Juni 1941 den Bug. Durch die Ukraine und über den Dnjepr, wo die Abteilung einen wichtigen Brückenkopf am Ostufer errichtete, stand sie in den Kämpfen um Kiew im September 1941 im Einsatz. Der Vormarsch im Rahmen der 4. Armee im Oktober 1941 führte die Büffel , wie die Abteilung bezeichnet wurde, bis vor die Tore Moskaus, als der einbrechende Winter im Dezember 1941 den Rückzug erforderlich machte. Zu Beginn der Sommeroffensive 1942 bei Woronesh im Einsatz, führte sie der weitere Vormarsch durch die Kalmücken-Steppe bis zumTerek. Als Feuerwehr an den Brennpunkten der Front eingesetzt, schlug die Abteilung immer wieder feindliche Angriffe nieder und brachte dem eigenen Angriff den nötigen Schwung. Im Zuge der Rücknahme der Front gelangte die Abteilung auf die Krim, wo sie aufgefrischt und in eine Sturmgeschützbrigade umgegliedert wurde. Es folgten die Kämpfe und der Rückzug aus dem Kubanbrückenkopf, die Verteidigung der Halbinsel Kertsch und die Räumung von Sewastopol. Bei den Abwehrkämpfen an der Südostfront 1944/45 stand die Brigade in Jugoslawien und Ungarn im Einsatz. Vom Feind gefürchtet und von der eigenen Infanterie geliebt sind aus der Brigade viele Träger des Ritterkreuzes und höherer Stufen hervorgegangen. Das Kriegsende erlebte die Sturmgeschützbrigade in Österreich, von wo aus die Soldaten im Juni 1945 in die Heimat entlassen wurde.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Darknet: Schmuddelecke oder letzter Freiraum de...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Internetseite Silk Road vertreibt Cannabis, Kokain und Amphetamine. Die Webseite ist Teil des sogenannten Darknets, also eines weitläufigen Bereichs des Internets, das nicht jedem unbedarften Nutzer zugänglich ist. Denn viele Darknet-Seiten sind nur für eingeladene Mitglieder oder über eine spezielle Technik erreichbar: TOR. Wer sich diese Software installiert, kann anonym surfen, denn die Datenpakete werden wie bei den chinesischen Schachteln jeweils umverpackt und von einem TOR-Nutzer zum nächsten weitergegeben. Die Polizei hat kaum Ermittlungsansätze und indirekt bestätigt selbst die NSA, dass TOR die letzte Bastion eines anonymen Internets darstellt. Dass TOR für illegale Zwecke benutzt wird - etwa auch für die Verbreitung sogenannter Kinderpornografie - liegt nicht im Sinne der Erfinder: Die Internetaktivisten hinter TOR wollen den freien, unzensierbaren Austausch aller Internetnutzer. Sie wollen politisch Verfolgten in Diktaturen ein sicheres Internet bieten. Und die TOR-Software wird bei Weitem nicht nur von Kriminellen genutzt: Auch Journalisten, Anwälte, Polizisten oder Soldaten haben das Bedürfnis nach Sicherheit und Vertraulichkeit. Was also wiegt mehr: das Recht auf Privatsphäre, Briefgeheimnis und freie Kommunikation aller Internetnutzer oder aber die Verfolgung von Straftaten durch einige wenige? O-Töne: Joachim Huber, Kriminalrat des Bayerischen LKAs in Schwabing; Jörg Ziercke, Präsident des BKAs; Troels Oerting, Kriminalist und Leiter von Europol in Dänemark; Holger Hank, Leiter der digitalen Abteilung der Deutsche Welle Akademie; Hauke Gierow, Referent für Informationsfreiheit im Internet bei Reporter ohne Grenzen in Berlin; Roger Dingledine, Miterfinder der TOR-Software sowie ein BBC-Reporter und eine politische Aktivistin und Bloggerin aus London; Regie: Kai Laufen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Isabelle Demey, Martin Ruthenberg. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000348/bk_swrm_000348_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
V2 gefrorene Blitze
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Dokumentation wird - mit Schwerpunkt - die Einsatzgeschichte der Artillerie Abteilung 836 (mot) beschrieben, die für die Bedienung dieses neuen Waffensystems speziell aufgestellt und ausgebildet wurde. Von September 1944 bis März 1945 wurden von dieser Abteilung über 900 Raketen aus den Feuerstellungen bei Rheinbach, Kottenforst, Roßbach, Helferskirchen, Rimlingen, Greimerath, Reinsfeld, Muhl, Wirschweiler, Hillscheid, Gehlert und Kirburg verschossen. Für Jedermann weit sichtbar waren die durch die Raketen am Himmel verursachten Kondensstreifen, die als"gefrorene Blitze"bezeichnet wurden. Neben einer verständlichen technischen Beschreibung der Rakete A4 wird der Aufbau einer Feuerstellung, jede einzelne Einsatzstellung mit den erfolgten Feuertätigkeiten im Detail beschrieben. Zahlreiche Zeitzeugen, ob ehemalige Soldaten der V2-Einheiten, Zivilisten sowie Überlebende der Terrorangriffeäußern sich zu den damaligen Vorgängen und ergänzen die Recherchen der Autoren in den Archiven und nach den Feuerstellungen vor Ort. In weiteren Kapiteln werden die geplanten Einsätze aus Frankreich, die Einsätze aus Burgsteinfurt und aus den Niederlanden, die Wirkungen in den Zielgebieten, die alliierten Gegenmaßnahmen, die technischen Weiterentwicklungen im Dritten Reich und durch die Alliierten nach 1945 beschrieben. Mehrere Besichtigungsvorschläge zu den V2-Feuerstellungen runden die Dokumentation ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
V2 gefrorene Blitze
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Dokumentation wird - mit Schwerpunkt - die Einsatzgeschichte der Artillerie Abteilung 836 (mot) beschrieben, die für die Bedienung dieses neuen Waffensystems speziell aufgestellt und ausgebildet wurde. Von September 1944 bis März 1945 wurden von dieser Abteilung über 900 Raketen aus den Feuerstellungen bei Rheinbach, Kottenforst, Roßbach, Helferskirchen, Rimlingen, Greimerath, Reinsfeld, Muhl, Wirschweiler, Hillscheid, Gehlert und Kirburg verschossen. Für Jedermann weit sichtbar waren die durch die Raketen am Himmel verursachten Kondensstreifen, die als"gefrorene Blitze"bezeichnet wurden. Neben einer verständlichen technischen Beschreibung der Rakete A4 wird der Aufbau einer Feuerstellung, jede einzelne Einsatzstellung mit den erfolgten Feuertätigkeiten im Detail beschrieben. Zahlreiche Zeitzeugen, ob ehemalige Soldaten der V2-Einheiten, Zivilisten sowie Überlebende der Terrorangriffeäußern sich zu den damaligen Vorgängen und ergänzen die Recherchen der Autoren in den Archiven und nach den Feuerstellungen vor Ort. In weiteren Kapiteln werden die geplanten Einsätze aus Frankreich, die Einsätze aus Burgsteinfurt und aus den Niederlanden, die Wirkungen in den Zielgebieten, die alliierten Gegenmaßnahmen, die technischen Weiterentwicklungen im Dritten Reich und durch die Alliierten nach 1945 beschrieben. Mehrere Besichtigungsvorschläge zu den V2-Feuerstellungen runden die Dokumentation ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Best Of Hollywood: 2 Movie Collection 30: Unsic...
5,59 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Unsichtbarer Feind John Sands arbeitet als Spezialagent für eine Untergrundabteilung der U.S.-Air Force. Als sich die Abteilung durch Geheiminformationen, die Sands während früherer Einsätze erhalten hat, bedroht fühlt, beschließen seine Vorgesetzten, ihn einzusperren und sein Gedächtnis auszulöschen. John gelingt zwar die Flucht aus dem High-Tech-Gefängnis, doch er wird schnell wieder gefasst und erhält ein Angebot, das er nicht abschlagen kann: Wenn Sands einen streng geheimen Stealth-Bomber in den amerikanischen Luftraum zurückbringt, wird er freigelassen. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, als Sands sich in die Reihen seiner Widersacher einschleust und sich auf eine Luftschlacht um sein Leben und die Rettung tausender von Menschen einlässt! Laufzeit: 94 Min. Produktionsjahr: 2006 Regie: Michael Keusch Darsteller: Alki David, Katie Jones, Ciera Payton, Steven Seagal, Bart Sidles, Steve Toussaint Hard Corps Van Damme ist Philip Sauvage, ehemals Mitglied einer Desert Storm-Spezialeinheit, und wird engagiert, um den ehemaligen Schwergewichtsweltmeister und wohlhabenden Geschäftsmann Wayne Barclay zu beschützen. Er soll die Sicherheit Barclays und seiner Familie vor einem Rap-Musik-Mogul und Kriminellen gewährleisten, der aus dem Gefängnis entlassen wurde und Rache geschworen hat, seit Barclay ihn damals hinter Gitter brachte. Um die Familie zu verteidigen, stellt Sauvage ein Team aus jungen Kämpfern und ehemaligen Soldaten zusammen - die Hard Corps. Laufzeit: 106 Min. Produktionsjahr: 2006 Regie: Sheldon Lettich Darsteller: Raz Adoti, Vivica A. Fox, Jean-Claude van Damme

Anbieter: reBuy
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot